16. Juli 2015 | Wirtschaft

Digitalisierung: Chance oder Bedrohung?

Die Digitalisierung der Unternehmensprozesse zählt zu den wichtigsten Wirtschaftstrends weltweit und erfasst mit Dynamik auch die Verpackungsindustrie. 68 Entscheider aus 33 Unternehmen der deutschsprachigen Verpackungsindustrie haben im 2. Quartal 2015 an einer Online-Befragung von Berndt+Partner, Berlin,  zur Digitalisierung teilgenommen, deren vier Haupterkenntnisse die Berliner Agentur/Unternehmensberatung wie folgt zusammenfassen:

  • Die Digitalisierung gewinnt auch in der Verpackungsindustrie dramatisch an Bedeutung.
  • Die Verpackungsindustrie hat erheblichen Nachholbedarf bei der Digitalisierung!
  • Die Chancen der Digitalisierung werden höher bewertet als die daraus resultierenden Risiken!
  • Die Auseinandersetzung mit der Thema Digitalisierung ist oft unzureichend!

Das Ergebnis decke sich weitgehend mit der Mittelstands-Studie der Commerzbank, die laut Berndt+Partner kürzlich 4.000 Entscheider des deutschen Mittelstandes zum Thema befragte. Die Mehrheit der Unternehmen (86 %) habe die Chancen der Digitalisierung für den Industriestandort Deutschland zwar erkannt, verhalte sich aber eher abwartend: 63 % der Befragten räumen selbstkritisch ein, dass der Mittelstand das Thema derzeit eher noch vernachlässige.

Detailgenaue Analysen liefert die Berndt+Partner-Befragung für die Verpackungsindustrie: Das Thema Digitalisierung ist erkannt, an der Umsetzung muss intensiver gearbeitet werden, damit die Chancen tatsächlich genutzt und nicht durch zu langes Warten zu Risiken werden. Die zwei Haupthindernisse, die es dabei zu überwinden gilt, sind die fehlende Zeit bei den Engpassressourcen im eigenen Unternehmen und fehlende eigene Digital-Kompetenzen, heißt es aus Berlin abschließend.

nach oben drucken RSS-Feed