14. Juni 2014 | Wirtschaft

Studie: 150 Mrd. Standbeutel

Jörg D. Schönwald, Managing Director, Schönwald Consulting, bezieht sich auf einen Artikel in VR 6/14, S. 20, der sich ebenfalls mit optimistischen Prognosen für die lange bekannten Pouch- oder Standbodenbeutelpackungen befasst:

Gerne liefere ich Ihnen einige Daten zu Standbodenbeuteln, die das stetige Wachstum dieser Verpackungsart zeigen. Wir befassen uns seit vielen Jahren mit diesem Thema und haben akutell eine neue Studie mit dem Titel "The Global Market of Stand-Up Pouches 2013 to 2018 - Consumption, Spouts, Sales, Economics and Outlook" veröffentlicht.

Demnach lag der weltweite Verbrauch von Standbodenbeuteln im Jahr 2013 bei über 150 Mrd. Stück. Bis zum Jahr 2018 erwarten wir ein jährliches Wachstum von nahezu 8 %. In Europa liegt der Verbrauch derzeit bei 31 Mrd. und in Deutschland bei über 5 Mrd. Standbodenbeuteln. Der Verbrauch des Standbodenbeutels in Europa ist von einem stetigen Wachstum gekennzeichnet. 2004 lag er bei knapp 10 Mrd., 2008 bereits bei über 16 Mrd. Stück. Heute liegt er, wie schon erwähnt, bei 31 Mrd. und für 2018 prognostizieren wir einen Verbrauch von knapp 45 Mrd. Standbodenbeuteln.

Weltweit 150 Mrd. Standbodenbeutel / 8 % jährliches Wachstum bis 2018 / 12 Mrd. US$ Umsatz in 2018

Der weltweite Markt für Standbodenbeutel hat 2013 einen neuen Höchststand erreicht. Mehr als 50 % der 150 Mrd. Beutel wurden im asiatisch-pazifischen Raum, gefolgt von Europa und Nordamerika mit über 30 % eingesetzt. Bis 2018 wird ein jährliches Wachstum von nahezu 8 % erwartet und damit 2018 ein Umsatz von knapp 12 Mrd. US-$ erreicht.

Untersucht wurden die Regionen Nordamerika, Lateinamerika/Karibik, Europa, Afrika und Asien/Pazifik. Darüber hinaus wurden innerhalb dieser geografischen Regionen die 16 verbrauchsstärksten Länder, einschließlich der BRIC-Länder, einer genauen Betrachtung unterzogen. Sie alleine decken mehr als 70% des weltweiten Konsums von Standbodenbeuteln ab.

Die Marktuntersuchung befasst sich mit den 6 Marktsegmenten sterilisierte Lebensmittel, nicht-sterilisierte Lebensmittel, sterilisierte Heimtiernahrung, nicht-sterilisierte Heimtiernahrung, Getränke und Non-Food. Der Studie zu Folge sind mehr als zwei Drittel der weltweit verbrauchten Standbodenbeutel im Getränke- und Lebensmittelbereich (sterilisiert und nicht-sterilisiert zusammengefasst) zu finden. Non-Food Produkte folgen mit einem leichten Vorsprung vor Heimtiernahrung (sterilisiert und nicht-sterilisiert zusammengefaßt).

Die Umsätze für Standbodenbeutel und Einschweißteil, aufgelistet nach geograghischer Region und Marktsegment, werden in US-$ gezeigt und versprechen für das Jahr 2018 ein Umsatzvolumen von 12 Mrd. US-$. Die für die Standbodenbeutel eingesetzten Folienverbunde (in m2) und die für die Einschweißteile benötigten Polyolefine (in t) wurden für die Studie ebenfalls ermittelt.

nach oben drucken RSS-Feed