12. Oktober 2016 | Wirtschaft

Generationenwechsel bei Bekum

Generationenwechsel bei Bekum
Michael Mehnert (34)
Quelle: Bekum

Das seit über 55 Jahren inhabergeführte Familienunternehmen Bekum, Berlin, ist als Pionier und einer der Technologieführer bei Maschinen in der Blasformindustrie mit hohen Qualitätsstandards weltweit bekannt. Dipl.-Ing. Michael Mehnert (34), jüngster Sohn des Firmengründers Gottfried Mehnert, ist nach erfolgreichem Maschinenbaustudium in Aachen in unterschiedlichen Funktionen in das Familienunternehmen eingestiegen. Im Frühjahr 2016 wurde M. Mehnert zum Geschäftsführer der österreichischen Bekum Maschinenfabrik Traismauer GesmbH bestellt, um dort den langjährigen Geschäftsführer Johannes Schwarz in der Führung und im Ausbau des Unternehmens zu unterstützen.

Zukunftssicherung

Kürzlich übernahm M. Mehnert auch Gesellschaftsanteile der Bekum-Gruppe, sodass er nun, neben Gottfried Mehnert, als Gesellschafter fungiert und das Unternehmen weiterhin vollständig im Familienbesitz verbleibt. G. Mehnert gründete das Unternehmen vor über 55 Jahren und hat die Unternehmensgruppe aufgebaut.

Seine Erfindungen (wie Ringflächenkalibrierung, Doppelmaschinen, Fortschritte in der Co-Extrusion) haben die Branche des Extrusionsblasens entscheidend geprägt und finden sich heutzutage in nahezu allen blasgeformten Artikeln (darunter viele Packmittel) der Welt wieder, wofür er zahlreiche Auszeichnungen (u.a. Bundesverdienstkreuz, Plastics Hall-of-Fame Lifttime Award) erhalten hat.

K 2016: Halle 14, Stand C03

nach oben drucken RSS-Feed