10. April 2017 | Produkte

Automatisiertes Folienverpacken in High-Speed

Hugo Beck, Hersteller von Maschinen für Flowpacks, Folienverpackung und Druckweiterverarbeitung, präsentiert als Highlight auf der interpack seine jüngste robotergestützte Automatisierungslösung für den horizontalen Folienverpackungsbereich. Damit bedient das Unternehmen nach eigenen Angaben ein enormes Automatisierungspotenzial bei Schlauchbeutel- und Schrumpfverpackungen.

Der Hersteller wird exemplarisch eine Automatisierungslösung für den Lebensmittelbereich vorführen. Messebesucher können auf eine komplexe Folienverpackung als Endergebnis für ein Convenience-Produkt gespannt sein. Die Folienverpackungsanlage besteht aus der Seitenschweißmaschine servo X und einem High-Speed-Parallelroboter. Die servo X erreicht nach Herstellerangaben eine maximale Leistung von 15.000 Takten/Stunde und verarbeitet Folienverpackungen von einer Länge ab 80 mm, einer Breite von 10 bis 450 mm sowie einer Höhe bis 300 mm. Zudem erzielt die Seitenschweißtechnologie eine Folienersparnis von bis zu 15 %.

Reproduzierbar ab der ersten Verpackung

Für den Pharma- und Medizintechnikbereich zeigt das Unternehmen seine flowpack X-D Folienverpackungsmaschinen. Sie sind mit oben- oder untenliegender Längsschweißung lieferbar und können mit zahlreichen Optionen ausgestattet werden wie einem Thermotransferdrucker, Etikettierer und Folienwechselautomat für die Folien-Endlosabwicklung. Die Flowpack-Maschinen des Herstellers erreichen eine maximale Leistung von 18.000 Takten/Stunde und verarbeiten Folienverpackungen von einer Länge ab 30 mm und einer Breite von 10 bis 400 mm. Sie erzielen dichte Verpackungsnähte, lückenlose Rückverfolgbarkeit und reproduzierbare Ergebnisse von der ersten Produktverpackung an.

interpack, 4. bis 10. Mai 2017, Düsseldorf: Halle 16, Stand D36

nach oben drucken RSS-Feed