14. März 2017 | Wirtschaft | Neuheit

Voith gründet Online-Marktplatz für Altpapier

Altpapier für die Papierherstellung
Altpapier gilt in der Papierherstellung als kritisches Gut. So werden für die Herstellung von Verpackungskarton rund 350.000 t/Jahr benötigt
Quelle: Voith

Voith hat mit einem Tochterunternehmen der Boston Consulting Group einen digitalen Marktplatz für die Papierindustrie gegründet. Das gemeinsame Start-up heißt merQbiz, angelehnt an Mercurius, den römischen Gott des Handels. „Als Technologieführer mit großem Domänenwissen wollen wir die digitale Transformation der Industrie maßgeblich mitgestalten. Mit der Gründung des JV gehen wir einen weiteren Schritt in dieser digitalen Agenda“, sagt Dr. Hubert Lienhard, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung.

Sitz des Start-up-Unternehmens ist Manhattan Beach in Kalifornien. CEO wird John Fox, bislang CEO der Papiersparte von Voith in Nordamerika. Die erste Produktlösung von merQbiz sei die erste digitale Handelsplattform für Altpapier in den Vereinigten Staaten und richtet sich zunächst an Marktteilnehmer der nordamerikanischen Papierindustrie.

Vergleichbar mit ebay & Co.

Bislang zeichnet sich der nordamerikanische Markt für Altpapier durch starke Fragmentierung mit vielen unterschiedlichen Marktteilnehmern, uneinheitlichen Liefer- und Logistikketten, geringe Preistransparenz und schwankende Produktqualitäten aus, so der Technologiekonzern. merQbiz will Händler und Einkäufer von Papier- und Zellstofffabriken, Papierbroker oder Recycling-Unternehmen direkt miteinander vernetzen und alle relevanten Informationen zum Angebot und zur Nachfrage bieten. Zudem können die Teilnehmer auf der Handelsplattform ihre Verkaufs- und Einkaufstransaktionen sicher tätigen, heißt es weiter. Ähnlich wie bei den bekannten Online-Marktplätzen übernimmt der Plattformbetreiber die Evaluation der Händler, der Käufer und der Qualität der Ware. Das soll für hohe Sicherheit bei allen Waren-, Logistik- und Zahlungsströmen sowie für hohe Transparenz und eine professionelle Abwicklung sorgen.

Nach Konzernangaben ist die Handelsplattform für Altpapier seit rund 2 Wochen online und hat bereits mehr als 100 t Altpapier gehandelt.

nach oben drucken RSS-Feed