25. Juni 2014 | Wirtschaft | Neuheit

Altana steigt mit 100 Mio. bei Landa ein

Der Spezialchemiekonzern Altana, Wesel, und die Landa-Gruppe, Rehovot (Israel), haben laut Altana eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der man für 100 Mio. Euro im Wege einer Kapitalerhöhung einen Minderheitsanteil an Landa Digital Printing erwirbt. Beide Unternehmen sehen den Schritt nicht nur als Finanzinvestment, sondern als Startpunkt für eine langfristige strategische Partnerschaft, um Lösungen für den Digitaldruck in den Verpackungs- und kommerziellen Druckmarkt einzuführen. Andere Geschäftsbereiche der Landa-Gruppe wie Landa Labs und Landa Ventures sind nach Angaben aus Wesel nicht Teil der Transaktion.

Die von Altana eingebrachten finanziellen Mittel sollen für den letzten Entwicklungsschritt der Nanography-Technologie verwendet werden – ein von Landa entwickelter wasserbasierter Digitaldruckprozess (die VR berichtete mehrfach bereits im Mai 2013, Allianz mit manroland und zur drupa).

Konkret fließen die Mittel in den Bau und Produktionsstart von Landa Nanographic Printing-Druckmaschinen sowie in den Aufbau von Produktionskapazitäten für Landa NanoInk-Tinten. Altana werde als aktiver Partner mitwirken und die Erfahrungen aus der Druckindustrie seiner Geschäftsbereiche einbringen, darunter BYK Additives & Instruments, Eckart Effect Pigments und Actega Coatings & Sealants, hieß es heute Mittag weiter.

Verpackung und Tinten im Digitaldruck

„Wir freuen uns sehr, diese strategische Partnerschaft mit Benny Landa einzugehen, der die Digitaldruckindustrie maßgeblich geprägt hat. In Sachen Innovation sprechen wir dieselbe Sprache“, so Dr. Matthias L. Wolfgruber, Vorstandsvorsitzender der Altana AG. „Ich bin zuversichtlich, dass wir damit in eine bahnbrechende Technologie investieren, die auch unseren Kunden helfen kann, sich erfolgreich für die Zukunft aufzustellen.“

„Unsere Verbindung mit der Altana Gruppe ist ein entscheidender Meilenstein für unser Unternehmen und ein starker Vertrauensbeweis für unser Bestreben, Digitaldruck für den breiteren Verpackungs- und kommerziellen Druckmarkt nutzbar zu machen“, so Benny Landa, Inhaber und Geschäftsführer der Landa-Gruppe.

Altana investiert 100 Mio. Euro in Landa Digital Printing.
Die Landa S 10 Nanographic-Digitaldruckmaschine.
Quelle: Landa
Altana
Im Nanographic Printing-Prozess werden Milliarden von Landa NanoInk-Tröpfchen auf ein beheiztes Förderband aufgetragen, um ein nur 500 Nanometer dünnes Druckbild zu erzeugen. Das Bild ist sofort trocken und kann auflaminiert werden, ohne in das Papier oder den Kunststoff einzudringen.
Quelle: Landa
nach oben drucken RSS-Feed