09. April 2014 | Produkte

Atlantic Zeiser: Blister einfach bedrucken

Die „Digiline Blister“ liefert eine hohe Druckqualität, besonders bei Beschriftung mit kleinen Fonts.
Quelle: Atlantic Zeiser

Für das variable Bedrucken von Blisterfolien speziell bei kleinen Losgrößen stellt Atlantic Zeiser, Emmingen, das Drucksystem „Digiline Blister“ erstmals in einer Near-Line-Version vor. Entgegen der bislang im Blister-Bereich vorherrschenden Flexodruck-Technologie setzt das neue System komplett auf einen Inkjet-Digitaldruck. Das spart Rüstzeit beim Jobwechsel, da Prozesse wegfallen, die beim Flexodruck unvermeidlich sind. Zudem werden wiederkehrende Materialkosten wie zum Beispiel für Flexomatten oder UV-Beleuchtung gespart.

Das Drucksystem ist für eine native PDF-Auflösung von 600 dpi ausgerüstet und verfügt über einen originären PDF RIP Prozess. Die aufgetragene Tintenmenge kann den Erfordernissen der Folie angepasst werden. Die zur Trocknung der Tinte eingesetzte UV-LED-Technologie habe eine etwa zehnmal längere Lebensdauer als die im Flexodruck eingesetzten UV-C Trockner.

Mit dem All-in-one System benötigt der Anwender weder separate Software noch einen externen PC, um Bilder oder Codes ins System hineinzuladen – der Wegfall von kritischen Schnittstellen vereinfacht die Integration und Handhabung. Die „Digiline Blister“ ist überdies kompatibel zu „Medtracker“, der Track & Trace-Software der Emminger.

Halle 16, Stand A47

nach oben drucken RSS-Feed