07. Januar 2014 | Produkte | Neuheit

Aus dem Handel: Nicht ganz ernst gemeint...

Manche Verpackungen sind nicht ganz ernst gemeint.
Blutduschgel mit Rhesusfaktor Null.
Quelle: chl

Es gibt Verpackungen, die selbst den Verpackungsprofi für einen Moment innehalten lassen. Wie jene Verpackung, die ein Duschgel umschließt, ein Duschgel mit Kirscharoma, um genau zu sein.

Duschgel und seine richtige Präsentation, das ist sicher ein spannendes Thema für die Hersteller von Drogerieprodukten. Drogeriemärkte wie dm oder Rossmann präsentieren ihre Eigenmarken nicht erst seit gestern in hochwertigen Designs, und was den Inhalt betrifft, so hat auch dieser qualitativ zu den Markenprodukten aufgeschlossen.

Wer Vampirfilme liebt...

Ein Produkt wie Duschgel am PoS so zu positionieren, dass es Aufmerksamkeit generiert, das ist also ohne Zweifel eine Herausforderung. Eine Herausforderung, die das britische Unternehmen Spinning Hat ohne Zweifel gemeistert hat - allerdings auf eine wahrlich ungewöhnliche Weise: Ihr Duschgel wird im Blutbeutel geliefert. "Blutduschgel" heißt es denn auch, und es ist ein Produkt, das vermutlich nicht unbedingt jeden Badefreund anspricht.

Wer jedoch über einen eher schrägen Humor verfügt und / oder Vampirfilme liebt, wird sicher Spaß an diesem doch recht ungewöhnlich verpackten Artikel finden. Die Verpackung ist in jeder Hinsicht einem klassischen Blutbeutel nachempfunden, auch, wenn das verwendete Verschlussventil dem eines Wasserballs entspricht und damit den geltenden Hygienevorschriften für einen echten Blutbeutel nicht ganz entsprechen dürfte.

Vielleicht sollte man die Verpackung nicht zu ernst nehmen, denn weder lässt sich der Beutel wohl zentrifugieren, noch hält er so genannte Erythrozyten am Leben und ist daher für den tatsächlichen Bluttransport, vorsichtig ausgedrückt, ungeeignet. Dafür ist der verwendete Kunststoff dehnbar und strapazierfähig, was er sein sollte, wenn das Duschgel an einem einfachen Nylonband in der Dusche hängt.

Minderklebende Qualität

Leider ist der Aufkleber, der den Duschfreund darüber aufklärt, dass dieses Duschgel gerne die allseits verwendbare Blutgruppe 0 Rhesusfaktor positiv hätte, von minderklebender Qualität und löst sich bereits vor dem ersten Wasserkontakt. Hier hat der Hersteller (Spinning Hat bezieht das Produkt von einem chinesischen Lieferanten) leider eine eher laue Arbeit abgeliefert, denn mit einem Preis von 6,90 Euro und 8,90 Euro je nach Shop, ist das Duschgel nicht gerade billig. Daher ist es auch nicht gerade für den täglichen Gebrauch bestimmt, sondern eher ein ungewöhnlicher Geschenkartikel.

Übrigens: Wem dies noch nicht schräg genug ist, für den bietet Spinning Hat weitere Badezimmer- Accessoires, die das Duschgel "wundervoll" (oder grausam) ergänzen, nämlich den "blutverschmierten" Badvorleger und einen Duschvorhang, der ein gewisses "Psycho"-Gefühl aufkommen lässt, das Alfred Hitchcock sicher erfreut hätte. Als Alternative zum Blutduschgel gibt es ein Zombieduschgel in atomar verstrahltem Grün .... oder auch einfach mit Apfelgeschmack.

 

 

chl

nach oben drucken RSS-Feed