17. Februar 2014 | interpack |

Baumüller: Komplette Automatisierung aus einer Hand

Komplette Automatisierung aus einer Hand
Das neue dezentralen Antriebskonzept b maXX 2500.
Quelle: Baumüller

Baumüller stellt in diesem Jahr u. a. antriebsbasierte und PC-basierte Steuerungstechnik vor, die webbasierte Bedienungs- und Überwachungskonzepte ermöglicht. Mit integrierter Sicherheit, dem effizienten Engineering-Werkzeug ProMaster und den passenden leistungsstarken Komponenten kann das Unternehmen nach eigenen Angaben die komplette Automatisierung der Maschinen abdecken.

Der großen Variantenvielfalt im Verpackungsmaschinenbau begegne man mit intelligenten Softwarelösungen, die auf Baukästen basieren und Entwicklungs- und Inbetriebnahmezeiten verkürzen, heißt es. Für maximale Maschinenverfügbarkeit sorge zudem ein integriertes Produktions- und Servicekonzept, mit dem Stillstandszeiten reduziert und ohne Programmier- oder Parametrieraufwand umgehend weiterproduziert werden könne.

Das auf der Messe präsentierte Motorenportfolio umfasst kompakte Scheibenläufer, High-Torque-Antriebe, die auch als Bausatz verfügbar sind sowie aseptische Lösungen für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Vorgestellt werden auch die Servomotorenreihen DSP, DSC und DSD, die eine Flexibilität für den Kunden bei der Antriebsauslegung ermöglichen. Neu ist das dezentrale Antriebskonzept b maXX 2500, das bei beengtem Bauraum bis ca. 6,5 kW sinnvoll sei.

Diese Gerätereihe verfügt über ein Nenndrehmoment bis 20 Nm, ein maximales Stillstandsmoment bis 105 Nm und die Schutzklasse IP65. Wie die Umrichterreihen b maXX 3000 bzw. 5000 bietet auch der b maXX 2500 Echtzeit-Ethernet-Kommunikation und integrierte Sicherheitstechnik.

Halle 15, Stand E34

nach oben drucken RSS-Feed