05. Juli 2013 | Produkte

Dreidimensionales Papier

Im Rahmen der Zellcheming Expo, Wiesbaden, verlieh die Zellstoff und Papierbranche kürzlich den Young Talent Award. Eine Auszeichnung, die der Verein der Zellstoff- und Papier-Chemiker und -Ingenieure jährlich für herausragende wissenschaftliche Arbeiten vergibt.

Die mit 2000 Euro dotierte Auszeichnung erhielt Dr. Marek Hauptmann vom Institut für Verarbeitungsmaschinen der TU Dresden für die Ergebnisse seiner Dissertation, die bahnbrechende Erkenntnisse zur Umformung von Papier- und Kartonmaterialien zu dreidimensionalen Strukturen beinhaltet. Laudator Prof. Harald Großmann vom Institut für Holz- und Papiertechnik der TU Dresden hob die Bedeutung der Arbeit als Grundstein für die inzwischen entstandene international vernetzte Forschergruppe hervor, die nun unter der Leitung von Hauptmann durch weiterführende Forschungsarbeiten die industrielle Umsetzbarkeit der Technologie zur Verarbeitung faserbasierter Materialien vorantreibt, um mittels nachwachsender Rohstoffe ressourcenschonende Verpackungs- und Produktlösungen zu generieren.

nach oben drucken RSS-Feed