24. März 2014 | interpack |

Hapa: Nutzen für den Produktionsprozess

Inline-Druck (near-to-line) reduziert die Kosten pro Einheit und ermöglicht die kostengünstige Produktion von kleineren Stapeln. Durch die Arbeit mit blanken und allgemein vorgedruckten Materialien wird die Flexibilität gesteigert, da die benötigte Menge nur bei Bedarf gedruckt werden kann. Nach Angaben von Hapa, Schweizer Hersteller von Drucklösungen für Verpackungsprozesse, kommt man mit rationalisierter Logistik, Supply-Chain-Management und beschleunigten Arbeitsprozessen schnell vom Entwurf zum Produkt.

Auf der interpack wird eine Produktauswahl aus dem Portfolio des Unternehmens gezeigt: Die vielseitigen Druckmaschinen drucken auf Folie, Etiketten, Kartons und Sichtverpackungen einfarbig und CMYK+Weiß.

Gemeinschaftsstand Coesia: Halle 6, Stand E31/E57/D31/D57

nach oben drucken RSS-Feed