27. Mai 2014 | Marketing

Intelligente Pharmaverpackung

Intelligente Pharmaverpackung
Auch die Integration von Bildschirmen und anderen Erklärungssystemen in die Pharmaverpackung, z.B. für eine Visualisierung auf Smartphone oder Tablet, ist für das Unternehmen ein realistisches Zukunftsszenario.
Quelle: Edelmann

Die Therapietreue liegt in Industrieländern oft nur bei 50 %. Unregelmäßigkeiten bei der Medikamentation und auch Therapieabbrüche seien fast schon an der Tagesordnung. Intelligente Pharmaverpackungen, die den Patienten informieren und als Leitsysteme fungieren, können hier Abhilfe schaffen, so Edelmann, Heidenheim, weiter. Dafür hat der Faltschachtelspezialist das Konzept „Performance“ und dem Konzeptbaustein „confidence+“ entwickelt.

Mit „Performance“ bündelt Edelmann sein Know-how rund um die Realisierung leistungsstarker, sich selbst erklärender Verpackungen: „Wir setzen auf die informative Pharmaverpackung, die dem Patienten Leitsysteme bieten kann, sich im Sinne der Therapietreue zu medikamentieren“, unterstreicht Monika Schermanski, Vertriebsleiterin bei Edelmann für Pharma in Deutschland. Die international tätigen Heidenheimer legen besonderen Wert auf die Konstruktion der Verpackung und deren Innengefache für eine therapiegerechte Handhabung.

Hilfreich seien zusätzlich auch Informationsbooklets mit den entsprechenden Vorgaben oder die in die Verpackung integrierte Packungsbeilage. Bei der Entwicklung solcher Pharmaverpackungen komme „confidence+“ zum Tragen, der Lösungsansätze für Leitsysteme zur Therapietreue und das Gesundwerden beinhaltet. Ob Wallets mit Informationspotenzial oder die Verpackung für unterwegs in Form von Etuis: Vieles ist bereits möglich.

„Aber auch die Integration von Erklärungssystemen in die Pharmaverpackung für eine Visualisierung auf Smartphone oder Tablet ist für Edelmann ein realistisches Zukunftsszenario“, erläutert Schermanski weiter. „Smart Packaging“ wird die Sicherheit bei der Medikamentierung weiter erhöhen. Die Pharmafaltschachtel mit eingebauten Chips, Leuchtdioden, kleinen Lautsprechern oder einem Bildschirm soll dann Alarm schlagen, wenn der Patient Verpackung und Inhalt ignoriert.


 

nach oben drucken RSS-Feed