15. Juni 2014 | Produkte

IVV Dresden erweitert Technikum

Das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV erweitert seinen Standort in Dresden. Am 24. Juni 2014 wird ein neues Technikum für die Verarbeitung und Verpackung von Produkten eingeweiht. Im Anschluss an die Einweihungsfeier finden am 25. Juni 2014 die Dresdner Tage unter dem Motto „Verpackungsprozesse und Hygienegerechte Produktion“ statt.

In dem speziell auf Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen ausgerichteten Geschäftsfeld analysiert und optimiert IVV Dresden maschinelle Verarbeitungsprozesse in der Massenbedarfsgüterproduktion. Die Kompetenz und technische Ausstattung ermöglichen eine ganzheitliche Betrachtung aller maschinellen Verarbeitungsprozesse vom Ausgangsstoff bis zum anforderungsgerecht verpackten Produkt.

Im Mittelpunkt steht die Verarbeitung von Natur- und Kunststoffen in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie in der Packstoffproduktion. Anlässlich der Einweihung des neuen Technikums werden Entwicklungen aus verschiedenen Arbeitsgebieten präsentiert:

 

  • - intelligentes Formen und thermisches Verbinden flexibler Materialien
  • - die Validierung der Eigenschaft „Easy Opening“
  • - die online-Messung von Qualitätsparametern bahnförmiger Packmittel
  • - hygienisches Handhaben unverpackter Lebensmittel
  • - industrielles Reinigen von Anlagen und Bauteilen.


Bereits seit 7 Jahren ist Fraunhofer Dresden zusammen mit der Entwicklungsabteilung der Firma Knüppel Verpackung GmbH & Co. KG und den Firmen FormerFab und Scus GmbH Servicecenter Umweltsimulation in einem gemeinsamen Gebäude angesiedelt. Die Einweihungsfeier für den großzügigen Erweiterungsbau findet in Kooperation mit allen dort ansässigen Firmen statt. Auch sie öffnen zu diesem Anlass die Tore ihrer Technika.

Dresdner Tage
Die Veranstaltung „Verpackungsprozesse und Hygienegerechte Produktion“ findet in Kooperation mit der IVLV Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V. statt. Tagungsort ist das Fraunhofer IVV Dresden. Die jährlich stattfindende Tagung wird zum ersten Mal in den neuen Räumen abgehalten. Leitthema ist die „Vierte industrielle Revolution - Ausblick und Erwartungen für die Lebensmittelproduktion“ mit vielseitigen Vorträgen aus Wissenschaft, Industrie und Handel.

nach oben drucken RSS-Feed