09. Juli 2014 | Produkte | Neuheit

Leichtgewicht

Die weltweit leichteste 0,5-Liter-PET-Flasche mit Schraubverschluss für hochkarbonisierte Getränke.
Quelle: KHS

Mit einer 0,5-Liter-PET-Flasche mit Schraubverschluss für hochkarbonisierte Getränke will KHS neue Standards im Bereich Lightweighting setzen. Die Flasche hat gerade einmal ein Gewicht von 10,9 g und ist damit auch international gesehen das leichteste PET-Gebinde dieser Art und Größe für stark kohlensäurehaltige Getränke, das sich derzeit im Markt befindet.

Verpackung: Die gesamte Linie im Blick

Der Markteinführung gingen umfassende Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten voraus. Hier kam das bewährte Bottles & Shapes-Verfahren zum Tragen, ein Service- und Beratungsangebot für Design und Entwicklung von Kunststoffflaschen - immer mit Blick auf die gesamte Linie.

Ausgangspunkt war die Kundenanforderung, eine bislang verwendete 12,5 Gramm-Flasche so weit wie möglich gewichtsmäßig zu optimieren, ohne dabei Nachteile für den Endverbraucher in Kauf nehmen zu müssen. Das bedeutete auch eine Wiederverschließbarkeit der Flasche als unbedingte Voraussetzung.

Ein wesentlicher Schritt stellte die Überarbeitung des Gewindebereichs dar. Die neue Flasche verfügt nun über ein "abgespecktes" Gewinde. Trotz des einmalig niedrigen Materialeinsatzes konnte laut KHS eine erhöhte Stabilität der Griffmulde durch Modifikation der Flaschenform realisiert werden.

Noch mehr Potenzial

Geht man davon aus, dass in einem Getränkebetrieb jährlich 100 Millionen Stück der Leichtgewichte produziert werden, ergeben sich bei einem durchschnittlichen PET-Preis von 1,3 Euro pro kg im Vergleich zur bisherigen 12,5-g-Variante Kosteneinsparungen von mehr als 200.000 Euro pro Jahr - nur an Material. Gleichzeitig kann die Flasche mit weniger Energieaufwand produziert werden, und der CO2-Ausstoß beim Transport reduziert sich durch die Leichtgewichte.

Genießt KHS mit dem äußerst geringen Gewicht der 0,5-l-PET-Flasche mit Schraubverschluss für hochkarbonisierte Getränke derzeit auch eine Alleinstellung im Markt, gehen die Forschungsaktivitäten nicht nur in Hinblick auf eine nochmalige Materialreduzierung immer weiter. Arne Wiese, Product Manager Bottles & Shapes, KHS Corpoplast: "Wir sehen hier immer noch Potenzial."

Die KHS GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Salzgitter AG. Der deutsche Stahl- und Technologiekonzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 mit weltweit rund 25.000 Mitarbeitern mehr als 9 Mrd. Euro Umsatz. Innerhalb des Salzgitter-Konzerns bilden die KHS-Gruppe und zwei weitere Spezialmaschinenbauer den Geschäftsbereich Technologie und zählen zum Kerngeschäft der im MDAX notierten Aktiengesellschaft.

 

 

 

 

nach oben drucken RSS-Feed