19. Februar 2014 | Wirtschaft | Neuheit

Neuer Codierlack: Aussparung überflüssig

Neuer Speziallack: Lackaussparung überflüssig
Der Lack ist in Kombination mit den unterschiedlichsten Tinten und Systemen einsetzbar. Er ist schnell trocknend und zeigt einen guten Verlauf.
Quelle: Actega

Als Wasser basierter Speziallack, ist der neue TerraWet-Codierlack G 9/817 bei vollflächiger Lackierung nicht nur Inkjet bedruckbar, sondern auch beschreib- und verklebbar. Somit eignet er sich für den individuellen Kennzeichnungsdruck sowie für Personalisierungen auf Verpackungen und Akzidenzen. Eine Lackaussparung der Kennzeichnungsfläche ist nicht erforderlich, teilt jetzt Actega mit.

Die Bedeutung des individuellen Kennzeichnungsdruckes wächst. Im Offset gedruckte und lackierte Mailings werden per Inkjet personalisiert. Verpackungen erhalten Chargennummern oder Haltbarkeitsangaben. Pharma-Faltschachteln werden mit Sicherheitsmerkmalen versehen, um eine eindeutige Identifizier- und Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Um diesen Anwendungen gerecht zu werden, nimmt der Bedarf an flexiblen Lacklösungen zu. Denn bisher mussten Kennzeichnungsflächen in der Regel von Lack ausgespart werden, um Qualität und Lesbarkeit zu gewährleisten. Die möglichen Folgen: Passerprobleme, erhöhter Materialeinsatz und Produktionsaufwand.

„Mit dem neuen Codierlack lackiert man vollflächig und kann die Kennzeichnung flexibel positionieren“, erklärt André Salié, Leiter Anwendungstechnik und Produktmanagement bei Actega Terra.

nach oben drucken RSS-Feed