27. Juni 2014 | Wirtschaft

Österreichische Drehscheibe

Der Standort Schwanenstadt sei nicht nur eine wichtige Drehscheibe für Österreich, sondern auch mit der Erweiterung bestens vorbereitet für die zukünftigen Aufgaben von Bluhm Systeme Austria in Südosteuropa, betonte Niederlassungsleiter Stefan Eichlseder in seiner Begrüßungsrede. Ein Erweiterungsbau hat dem Unternehmen rund 1200 m² mehr Nutzfläche gebracht, die nun u.a. für mehr moderne Büros, Kundenschulungen und eine Mehrzweckhalle genutzt werden.

Die Vorteile der Erweiterung machen sich dabei schon heute bemerkbar: Durch die neu gewonnenen Kapazitäten konnten die Durchlaufzeiten für Angebote und Aufträge erheblich verringert und die Lieferzeiten für zahlreiche Produkte deutlich verkürzt werden, so Eichlseder.

Mehr als 200 Gäste waren Mitte Juni der Einladung des Kennzeichnungsanbieters Bluhm Systeme Austria zur Eröffnung des neuen Firmengebäudes am Standort Rüstorf/Schwanenstadt gefolgt.

Der Gründer der Gesellschaft und Geschäftsführer der Bluhm Weber Group, Rheinbreitbach bei Bonn, Eckhard Bluhm, verwies in seiner Begrüßungsrede auf die lange Tradition des Unternehmens in Österreich. Gegründet wurde Bluhm Systeme GmbH in Perchtolsdorf bei Wien, bereits 1992 folgte die Ansiedlung des operativen Geschäfts in Schwanenstadt.

Bluhm zweitgrößter Arbeitgeber der Gemeinde

Rüstorfs Bürgermeisterin Pauline Sterrer kam in ihrer Ansprache auf die Bedeutung des Unternehmens am Standort zu sprechen. Schließlich sei Bluhm der zweitgrößte Arbeitgeber in der Gemeinde.

Nach Brunch und offiziellem Teil kam auch die Unterhaltung der Besucher nicht zu kurz: Bei einem Rundgang konnten die Besucher einen Blick hinter die Kulissen des  Kennzeichnungsanbieters werfen und sich über Neuheiten informieren. Ein Highlight war der Logistik-Etikettierer Legi-Air Parcelline HS. Das System für die Highspeed-Etikettierung von durchlaufenden, unterschiedlich hohen Kartons war erstmalig kürzlich auf der interpack zu sehen. Eine Lösung für den von der EU geforderten Manipulationsschutz im Pharmabereich wurde mit dem kompakten Tamper-Evident-Etikettenspender vorgestellt. Darüber hinaus gab es weitere Systemlösungen zu sehen, unter anderem für die Direktbeschriftung mit Tinte oder Laser.



Österreichische Drehscheibe
Eckhard Bluhm (li.) und Stefan Eichlseder: Überreichung des Fotos der österreichischen Mitarbeiterschaft mit allen Unterschriften. Der Wanderstock wurde als Symbol für den gemeinsamen Weg ebenfalls überreicht.
Quelle: Bluhm
Österreichische Drehscheibe
Die Physikanten sorgten mit für ein buntes Programm.
Quelle: Bluhm
nach oben drucken RSS-Feed