08. Juli 2014 | Veranstaltungen

Tour de Slicer

Günther Weber gibt den Startschuss.
Quelle: Weber

Nach vier Tagen im Fahrradsattel haben die Teilnehmer der "Tour de Slicer" am frühen Sonntagabend nach über 1000 Kilometern Wolfertschwenden im Allgäu erreicht. Dort endete die letzte Etappe der Tour de Slicer mit einem umjubelten Empfang für die elf Radsportler, von denen sieben Mitarbeiter der Firma Weber sind.

Neuer Standort

Zahlreiche Firmenangehörige und Gäste aus lokaler Politik und Wirtschaft hatten zuvor am selben Tag den neuen Standort von Textor Maschinenbau eingeweiht, ein 2011 von der Weber Unternehmensgruppe gegründetes Unternehmen.

Im Mittelpunkt der "Tour de Slicer", benannt nach den bei Weber und Textor hergestellten Hochleistungsschneidanlagen für die lebensmittelverarbeitende Industrie, stand der Teamgeist: Alle Fahrer waren seit dem Start gemeinsam gefahren und hatten ebenso die einzelnen Etappen absolviert.

Verarbeiten, veredeln, schneiden

Davon zeigte sich die Geschäftsführung der Weber-Unternehmensgruppe beeindruckt und wird daher an jedem Standort ein soziales Projekt mit einer Zuwendung in Höhe von jeweils 1500 Euro unterstützen.

Seit über 30 Jahren produziert Weber Systeme für die Verarbeitung, Veredelung und das Schneiden von Wurst, Fleisch, Käse und anderen Lebensmitteln. Rund 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an zehn Standorten in acht Nationen beschäftigt.

 

 

nach oben drucken RSS-Feed