21. März 2014 | interpack |

Transnova-Ruf: Flexibilität durch modulare Roboterzellen

Robot-Erector Modul RV-350 mit Revolvermagazin für sechs verschiedene Kartons.
Quelle: Transnova-Ruf

Auf der Basis des weiterentwickelten Roboter-Flex-Line-Konzeptes zeigt das Ansbacher Unternehmen auf der interpack neue Flexibilitäts-Dimensionen in der Realisierung der Endverpackung. Das störungsfreie Vereinzeln und Aufrichten von Kartons ermöglicht das Robot-Erector-Modul RV-350. Ob ein Karton aus einem flachen Zuschnitt oder eine klassische Faltkiste - in Varianten mit Selbstklebeband oder Heißleimverschluss kann eine Leistung von bis zu 25 Kartons/Minute, als Duplex-Maschine mit bis zu 50 Kartons/Minute erreicht werden. Die Flexibilität der 6-Achs-Robotertechnik ermöglicht dabei die einfache Realisierung einer vollautomatischen Formatverstellung.

Hochleistungsverpackungsprozesse bei gleichzeitig hoher Flexibilität und kurzen Formatumstellzeiten lassen sich mit dem Robot-Unipicker-Modul RV-450 realisieren. Mittels Vision-System werden die Produkte detektiert und mit Pick & Place-Delta-Robotern mit einem Saug- oder Greifwerkzeug mit bis zu 120 Takten je Roboter in Verpackungen gepackt.

Halle 16, F16

nach oben drucken RSS-Feed