11. April 2014 | interpack |

Videojet: Höheres Tempo in der Kennzeichnung

Unter dem Motto ‚Simplicity through Innovation’ präsentiert Videojet Lösungen zur Kennzeichnung, Kodierung und Markierung.
Quelle: Videojet

Seine neuen Kennzeichnungs-, Kodierungs- und Markierungstechnologien stellt Videojet auf der interpack vor. Das Etikettendruckspendesystem („Print & Apply Labeling“/LPA) wurde konzipiert, um Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Produktivität bei Außen- und Bündelverpackungen zu steigern. Es kann Etiketten direkt auf die Außen-, sowie Bündel-Verpackung aufbringen, ohne dass eine Etikettier-Anlage benötigt wird. Dadurch wird ein höherer Durchsatz erreicht und Etiketten-Staus verhindert. Das gesamte System wird elektronisch kontrolliert, um ungeplante Downtime der Produktionslinien zu vermeiden.

Für hochauflösende Kennzeichnung wird das Unternehmen die branchenweit erste Thermal Ink Jet Lösung auf Basis von Methyl Ethyl Ketonen (MEK) für nicht-poröse Untergründe, wie Folie, Plastik und beschichtetes Papier, zeigen. Zusätzlich ist die Bandbreite an CO2-Laser-Kennzeichnungssystemen zu sehen, die die Kennzeichnungsgeschwindigkeit erhöhen und damit die Grenzen der traditionellen Laser-Kennzeichnung durchbrechen. Weiterhin wird das intuitive Code-Überwachung-System vorgestellt, das gedruckte Ink Jet Codes überprüft und allein durch die absolute Zahl an geprüften Produkten Vorteile im Vergleich zu manuellem Sampling bietet.

Halle 6, Stand A01

nach oben drucken RSS-Feed