15. Mai 2014 | Produkte | Neuheit

W&H: Absackkompetenz auf ganzer Linie

Absackkompetenz auf der ganzen Linie
Windmöller & Hölscher steigt mit spektakulärer Neuentwicklung in den Kreis der Komplettanbieter für FFS-Absacktechnik auf.
Quelle: W&H

Das Lengericher Maschinenbau-Unternehmen hat sich auf der diesjährigen interpack erstmals als Komplettanbieter im Segment der FFS-Absacktechnik präsentiert.

Spielte Windmöller & Hölscher nach eigenen Angaben bei FFS-Absackanlagen schon lange in der ersten Liga, war man beim sogenannten Downstream-Equipment bislang auf leistungsfähige Partner angewiesen. Das hat sich jetzt geändert: Mit dem Lagenpalettierer Platinum und der Stretchhaubenanlage Argon verfügt man jetzt über die komplette Technik, um den Verpackungsprozess von der Silo-Unterkante bis zur versandfertigen Palette abzudecken.

Für die Kunden ergibt sich daraus der Vorteil, bei künftigen Investitionen in Hochleistungs-Absacklinien nur noch mit einem Partner zu verhandeln. Die Palettierleistung von bis zu 2800 Sack/h ist dabei auf die Geschwindigkeit der im letzten Jahr vorgestellten Topas SL zugeschnitten. Die Stretchhaubenanlage Argon kommt von Lachenmeier, einem der technologischen Marktführer für Ladungssicherungssysteme.

Verpackung für viele Schüttgüter

Windmöller & Hölscher ist ein international führender Hersteller von Maschinen und Ausrüstungen für die Industrie flexibler Verpackungen. Neben den FFS-Absackanlagen werden Blas- und Gießfolienanlagen, Flexo- und Tiefdruckmaschinen sowie Maschinen für die Veredelung und Verarbeitung von Papier, Folien und Kunststoffgeweben produziert.

Verpackt werden auf den FFS-Absackanlagen viele Schüttgüter, wie z.B. chemische und petrochemische Produkte, Düngemittel, Salz, Zucker, Filtersande, Holzpellets oder auch Zierkiese. Die neue Komplettlinie wurde parallel zur interpack im Rahmen einer Haussaustellung in Lengerich präsentiert.

 

nach oben drucken RSS-Feed