15. Mai 2019 | Recycling | Neuheit

Recycelbare Folienverpackung mit hoher Barrierewirkung

AmLite Ultra Recyclable
Mit dem Laminat lassen sich eine Reihe von Lebensmitteln, Pflege- und pharmazeutische Produkte verpacken
Quelle: Amcor

Amcor hat AmLite Ultra Recyclable herausgebracht. Die Verpackung gilt als erstes Produkt des Herstellers mit dessen nachhaltiger Hochbarriere-Folie aus Polyolefin. Dem Unternehmen zufolge lässt sich mit diesem Laminat eine Reihe von Lebensmitteln, Pflege- und pharmazeutische Produkte verpacken und anschließend – soweit vorhanden – in Recyclinganlagen für Polyolefin wiederverwerten.

Das Material ist das jüngste in der AmLite-Linie des Herstellers. Sie wurde 2015 eingeführt, um Barriere-Verpackungen ohne Metalle anbieten zu können und damit den CO2-Fußabdruck dieser zu verringern. AmLite Standard Recyclable mit seinem mittlerem bis hohen Barriereschutz ist bereits in den Supermarktregalen zu finden.

Lässt sich auf bestehenden Anlagen verarbeiten

„Unser recycelbares Laminat bietet einen hohen Barriereschutz, kann auf den Abfüllanlagen unserer Kunden eingesetzt sowie anschließend überall dort recycelt werden, wo Sammel- und Recyclingströme für Polyolefin bestehen“, sagt Luca Zerbini, Vice President für Marketing, Innovation und Nachhaltigkeit. Nach Angaben des Unternehmens waren flexible Verpackungen mit Hochbarrieren bislang nur schwar zu recyceln. Um dies zu ändern, ersetzte der Hersteller eigenen Angaben zufolge die PET-Schicht der ursprünglichen AmLite-Verpackung durch seine neue OPP Hochbarriere-Folie. Um die Recyclingfähigkeit unter realen Bedingungen zu bestätigen, ließ sich der Hersteller die Verpackung vom Institut cyclos-HTP bestätigen, einem unabhängigen Testlabor.

Alle Verpackungen sollen recycelbar werden

Dem Unternehmen zufolge erreicht AmLite einen geringeren CO2-Fußabdruck, indem eine ultradünne, transparente Barriereschicht die bisherigen Aluminium- und metallischen Barrieren ersetzt. Die Folie und ihre Anwendung sind Teil der Bemühungen des Herstellers, bis 2025 ausschließlich recycelbare oder wiederverwendbare Verpackungen zu entwickeln.

Redigiert von Christiane Lingrön

nach oben drucken RSS-Feed