10. Mai 2017 | interpack |

Sauberer schleusen

ZRD 150 hygienic rotary valve
EHEDG-zertifizierte Schleusen lassen sich in der Lebensmittel-, Pharma- und Chemieindustrie einsetzen.
Quelle: Coperion

Auf der Interpack präsentieren Coperion und Coperion K-Tron ihre Lösungen im Bereich Processing und Packaging. Neben der EHEDG-zertifizierten Schüttgutweiche WYK ist auch die Hygiene-Zellenradschleuse ZRD 150 von Coperion in CIP-Ausführung (Clean-in-Place) zu sehen. Die Zellenradschleuse wird in pneumatischen Fördersystemen und für den Austrag von pulverförmigen und granulären Produkten eingesetzt. Die EHEDG-zertifizierten Schleusen lassen sich in der Lebensmittel-, Pharma- und Chemieindustrie auch bei höchsten Anforderungen an Hygiene und Reinheit einsetzen.

Weil sich die Schleusen einfach inspizieren sowie schnell und gründlich reinigen lassen, sind sie bei häufigem Produktwechsel sowie für haftende Produkte geeignet, so der Hersteller. Die Schleuse bietet einen großen Einlass für hohen Durchsatz und eignet sich für die pneumatische Förderung bis zu 1,5 bar(g) [21 psi].

Präzise Dosieren

Daneben zeigt Coperion K-Tron die Differential-Doppelschnecken-Dosierwaage KT20. Sie ermöglicht laut Hersteller eine exakte Dosierung direkt im Anschluss an die Materialförderung. Das gesamte Dosiersystem wird durch die D5-Waage kontinuierlich gewogen und die Gewichtsverlustrate so geregelt, dass die gewünschte Dosierleistung erzielt wird und der direkte Produkteintrag in den Extruder gewährleistet ist. Die modularen Schneckendosierer sind mit einer Vielzahl von austauschbaren Komponenten und Schnecken lieferbar.

Interpack, 4. bis 10. Mai 2017, Düsseldorf: Halle 4, Stand D2

Redigiert von Norbert Sauermann

nach oben drucken RSS-Feed