10. Juli 2018 | Produkte

China Good Design: Wettbewerb läuft

Noch bis zum 29. Juli können sich Gestalter und Unternehmen weltweit zum Designwettbewerb „China Good Design“ melden. Red Dot fungiert als Organisator und die Xiamen Culture Media Group führt den Wettbewerb durch. Die Macher wollen damit nach eigenen Angaben unterstreichen, dass „Made in China“ nicht mehr nur für die kostengünstige Weiterverarbeitung von Materialien steht, sondern dass hier auch ein wachsendes Bewusstsein für Design entstanden ist.

Label zur Orientierung

Die Siegerdesigns dürfen künftig ein entsprechendes Label tragen. „Dieser Wettbewerb ist frei von Beeinflussung von außen“, sagt Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards. „Es ist ein Wettbewerb von der Industrie für die Industrie und das einzige Kriterium für eine Auszeichnung ist die Qualität der Produkte. Außerdem ist es ein starkes Label, das Konsumenten wie Unternehmen gleichermaßen Orientierung bietet.“ Darüber hinaus werden die prämierten Produkte im China Good Design Yearbook veröffentlicht sowie in nationalen und internationalen Ausstellungen präsentiert.

Zuletzt wurden die Sieger der letzten drei Jahre in der Sonderausstellung „China Good Design: New Asian Moods and Award-Winning Products“ für vier Wochen im Red Dot Design Museum Essen gezeigt. Die rund 90 Exponate repräsentierten verschiedenste Lebensbereiche und gewährten einen Einblick in die chinesische Produktkultur.

Redigiert von Christiane Lingrön

nach oben drucken RSS-Feed