14. März 2019 | Verpackungstechnik

Vollfarbiger Digitaldruck auf Kartonverpackungen

Beispielhaftes 3D-Schema der RotaJET 168
Beispielhaftes 3D-Schema der RotaJET 168
Quelle: Koenig & Bauer

Durch eine neue Investition erschließe sich Tetra Pak eigenen Angaben zufolge als erstes Unternehmen in der Lebensmittel- und Getränkekartonindustrie die Vorteile des digitalen On-Package-Drucks. In Zusammenarbeit mit Koenig & Bauer, Druckmaschinenhersteller aus Würzbrug, könne man den zukünftig vollfarbigen Digitaldruck auf seinen Kartonverpackungen anbieten.

Die großformatige RotaJET 168 der Würzburger wird derzeit gebaut und im Getränkekarton-Produktionswerk in Denton, Texas, installiert. Feldversuche mit neuen, digital bedruckten Kartonverpackungen sollen Anfang 2020 mit nordamerikanischen Kunden beginnen.

Einfach und flexibel

Die Digitaldrucktechnologie vereinfache die Komplexität des Designhandlings, verkürze die Zeit vom Design bis zum Druck und eröffne neue Möglichkeiten der Flexibilität bei der Auftragserteilung und kundenspezifischen Produktanpassung.

Getränkemarken stünden so Möglichkeiten, wie eine Vielzahl von Designs in einem Auftrag zu integrieren, offen. Mit dieser Investition wolle man Individualisierung, Personalisierung, bessere Rückverfolgbarkeit und die Chance für mehr Verbraucherinteraktion, auch bei kleineren Losgrößen, ermöglichen.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed