07. November 2018 | Verpackungstechnik

Verstärktes Engagement für Kunststoffrecycling

Der österreichische Kunststoffhersteller Borealis übernimmt das Recyclingunternehmen Ecoplast Kunststoffrecycling GmbH und verstärkt damit sein Engagement beim Recycling. Das Unternehmen verarbeite rund 35.000 Jahrestonnen Post-Consumer-Kunststoffabfälle aus Haushalten und von Industriekunden. Diese würden in hochwertige LDPE- und HDPE-Rezyklate umgewandelt, die hauptsächlich für den Kunststofffolienmarkt bestimmt seien.

Schon im Jahr 2014 führte das Unternehmen hochwertige Werkstofflösungen für die Automobilindustrie ein, die zu 25 % bzw. 50 % aus recycelten Post-Consumer-Materialien bestanden. Durch den neuen Zukauf sollen die Bestrebungen, kreislauforientierte Polyolefine zu produzieren, weiter verstärkt werden.

Darüber hinaus meldete das Unternehmen für das dritte Quartal 2018 einen Nettogewinn von 279 Mio. Euro (273 Mio. Euro im Q3 2017). Im vierten Quartal erwarten die Österreicher eine Abschwächung der integrierten Polyolefinmargen.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed