12. Oktober 2017 | Marketing

30 Jahre Luxe PackMonaco

Rund 480 Aussteller zeigten Anfang Oktober auf der LuxePack 2017, Fachmesse für Verpackungen von Luxusgütern, in Monaco aktuelle Lösungen und neue Trends. Über 60 Aussteller waren in diesem Jahr das erste Mal im Grimaldi Forum dabei. Am Ende des ersten Messetages feierte die Branche im festlichen Fürstensaal dann das 30jährige Jubiläum der Messe mit einem zweistündigen Showprogramm.

Laut Veranstalter konnten Besucher rund 300 Marktneuheiten begutachten, darunter The 5th Element, die neue Kartonbox des Schweizer Unternehmens Marvinpac. Eine besondere Prägung ermöglicht erstmals Texturen, die wie echtes Holz, oxidiertes Metall oder Eis wirken. Kolbus stellte mit der Edition "August & Christine Marie" eine Reihe von ungewöhnlichen Lösungen für Luxusverpackungen vor, die auf den automatisierten Verpackungslinien des Unternehmens produziert werden. Und Saverglass präsentierte neue Weinflaschen mit eleganten Prägungen, die dennoch Raum für Etiketten oder Individualisierungen bieten sowie Spirituosenflaschen mit speziellem Boden, der zusätzliches Licht in die Flasche lässt.

Digitales Dorf

Im Fokus der diesjährigen LuxePack stand das Thema Digitalisierung. Mit C2L - Digital Village widmete sich ein eigener Bereich im Grimaldi Forum digitalen Lösungen und der Vernetzung im Packaging. Unternehmen wie Kurz, Saralon, NXP und Arjowiggins demonstrierten, welche Möglichkeiten etwa NFC und RFID für die Kommunikation zwischen Marke, Produkt und Konsument bieten. So sollen spezielle NFC-Papiere von Arjowiggins die Lücke zwischen Druck und digitaler Welt schließen und Augmented Reality bei Verpackungen von Edelmann sollte Unsichtbares sichtbar machen: Per Smartphone erhält der Betrachter 3D-Informationen über ein Produkt ohne die Originalverpackung öffnen zu müssen.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit war ein weiteres Schwerpunktthema, das von vielen Firmen aufgegriffen wurde. So zeigte Neopac neue Tuben für Kosmetikprodukte aus 100 % nachwachsenden Rohstoffen und Scheufelen präsentierte Faltschachteln aus Graspapier. Sechs umweltfreundliche Verpackungslösungen und fünf nachhaltige Initiativen waren zudem für die "LuxePack in green Awards" nominiert. Das junge finnische Unternehmen Sulapac machte in diesem Jahr das Rennen mit einem neuartigen Material auf Basis von Holz und natürlichen Bindemitteln. “Unsere Innovation ersetzt herkömmlichen Kunststoff durch eine patentierte bioabbaubare Lösung. Wir haben uns für ein hochwertiges Erscheinungsbild und Design entschieden, um eine echte Alternative für Marken zu bieten", sagte CEO und Mitbegründerin Suvi Haimi.

Galerie

Von Doris Bünnagel

nach oben drucken RSS-Feed