09. März 2018 | Wirtschaft

Schur verhandelt mit UNI

Die Schur Flexibles Group plant, den französischen Flexibles-Hersteller UNI Packaging zu übernehmen. Dazu wurden bereits exklusive Verhandlungen aufgenommen. Nach eigenen Angaben will Schur damit seine führende Marktposition in Europa weiter festigen.

Das im französischen Averdoingt beheimatete Familienunternehmen verfügt über 7 Produktionsstätten und 5 Logistikzentren – vorwiegend in Frankreich, Großbritannien und Österreich – sowie über europäische Vertriebsbüros. Jährlich investiert es mehr als 2 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung neuer sowie bestehender Produkte und Prozesse. Das hat das Unternehmen nach eigenen Angaben zu einem Technologieführer gemacht.

Digitaldruck wird gestärkt

Darüber hinaus gilt der Hersteller als ein bedeutender Akteur in Europa im Digitaldruck für flexible Verpackungen. Schur plant, von dieser Expertise zu profitieren und die digitale Drucktechnologie einzusetzen. Hinsichtlich der belieferten Märkte würde die Gruppe mit der Übernahme ihre Präsenz im schnell wachsenden Käse- & Milchprodukte sowie im Frischeprodukte- und Convenience-Markt auszubauen.

Ein Vertragsabschluss wird in den nächsten Wochen erwartet.

Redigiert von Christiane Lingrön

nach oben drucken RSS-Feed