12. Juli 2019 | Verpackungstechnik

Politik informiert sich bei Gerhard Schubert

Peter Gabriel (Kaufmännischer Geschäftsführer der Gerhard Schubert GmbH), Dr. Christoph Grimmer (Oberbürgermeister der Stadt Crailsheim), Marcel Kiessling (Geschäftsführer ? Verkauf / Service), Ralf Schubert (Geschäftsführender Gesellschafter), Winfried Kretschmann (Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg), Gerhard Schubert (Firmengründer und Geschäftsführender Gesellschafter) (v. l. n. r.).
Peter Gabriel (Kaufmännischer Geschäftsführer der Gerhard Schubert GmbH), Dr. Christoph Grimmer (Oberbürgermeister der Stadt Crailsheim), Marcel Kiessling (Geschäftsführer – Verkauf / Service), Ralf Schubert (Geschäftsführender Gesellschafter), Winfried Kretschmann (Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg), Gerhard Schubert (Firmengründer und Geschäftsführender Gesellschafter) (v. l. n. r.).
Quelle: Gerhard Schubert

In Form eines Gespräches tauschten sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann und die Geschäftsführung der Gerhard Schubert GmbH über aktuelle Bedürfnisse und Rahmenbedingungen aus. Dazu gehörte die Vorführung einer innovativen TLM-Verpackungsmaschine und die Besichtigung des Cobot-Labors. Der Besuch des Ministerpräsidenten fand jüngst Anfang Juli in Crailsheim statt.

Direkter Austausch

Auf der Agenda standen der Austausch über die Bedeutung der digitalen Infrastruktur in ländlichen Regionen als Voraussetzung für die Industrie 4.0, die Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen, die schwierige Gewinnung von Fachkräften insbesondere im Bereich der Software-Entwicklung sowie die geplante, komplett aus Eigenmitteln finanzierte Erweiterung des Werks Crailsheim. Dieses Projekt soll noch dieses Jahr im Herbst mit der Verlegung der Landesstraße gestartet werden.

„Familienunternehmen wie die Gerhard Schubert GmbH sind als Mittelständler wichtige Stützen einer erfolgreichen Wirtschaft in Baden-Württemberg und außerdem echte Innovationsschmieden. Ein Beispiel dafür sind Technologien wie die Cobots, die die Gerhard Schubert GmbH im eigenen Haus entwickelt. Was nicht auf dem Markt vorhanden ist, entwickeln unsere Unternehmen selbst und machen sich damit fit für die Zukunft – ein wertvoller Beitrag zur Sicherung zahlreicher Arbeitsplätze in unserem Land. Dies kann natürlich nur durch eine intensive Förderung der derzeitigen Fachkräfte und der von morgen erreicht werden“, äußerte sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu seinem Besuch in Crailsheim.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed