10. Mai 2017 | Produkte

Etiketten mit Mehrwert

Sag‘s durch die Blume: Post seed Karte mit Rucola-Samen
Quelle: Faubel

Neben Produkten und Dienstleistungen für den pharmazeutischen Bereich stellte der Kennzeichnungsspezialist ebenfalls Etiketten und Give-aways für die Getränke- und Lebensmittelindustrie sowie die Kosmetik- und Gartenbranche aus. In seiner Geschäftseinheit Faubel Creative Solutions verfolgt das Unternehmen den Anspruch, mit kreativen Systemlösungen Mehrwerte zu schaffen.

Wie dieser Anspruch tatsächlich umgesetzt werden kann, zeigt ein Projekt für das Mitarbeitermagazin „direkt“ der Bayer AG. Allen 73.000 Exemplaren der Septemberausgabe lagen post seed Karten mit Rucola-Samen bei. Das in der Karte befindliche Saatband konnte dank einer Perforation leicht zum Pflanzen herausgetrennt werden. Generell sei post seed aber nicht nur einfach in der Anwendung, sondern es eigne sich auch zur maschinellen Einsteckung und ermöglicht daher vollautomatische Prozesse in der Weiterverarbeitung.

Das Carry Label ist dagegen eine Kombination aus Booklet Etikett und Sachet. So können beispielsweise Kosmetika mit Abschminkpads ausgestattet sein oder Haushaltsreiniger mit einem Mikrofasertuch. Der Zusatznutzen wirke direkt am Point of Sale und beeinflusst positiv die Kaufentscheidung.

Information ist stets mit vielseitigen Marketingtools verbunden. Häufig dienen integrierte Response- und Multichannel-Elemente wie Antwortkarten oder QR-Codes dazu, dass die Faubel-Kunden mit ihrer Zielgruppe in einen Dialog treten können – dadurch verleihen sie sich ein authentisches Markenimage.

nach oben drucken RSS-Feed