22. März 2019 | Verpackungstechnik

Robotergestütztes Etikettiersystem für Paletten

Das robotergestützte Druck- und Etikettiersystem von Herma erlaube jetzt auch die flexible Kennzeichnung von Paletten
Das robotergestützte Druck- und Etikettiersystem von Herma erlaube jetzt auch die flexible Kennzeichnung von Paletten
Quelle: Herma

Die zuverlässige Etikettierung von Paletten ist u.a. bei Logistik- und Versandunternehmen nicht nur unverzichtbar für den reibungslosen Ablauf, sondern teilweise sogar gesetzlich vorgeschrieben. Um die zeitintensiven Abläufe manueller Einzeletikettierung zu optimieren, hat der Selbstklebetechnikanbieter Herma GmbH, Filderstadt, sein robotergestütztes Druck- und Etikettiersystem nun auch für diese Anwendung erweitert.

Die robotergestützte Lösung überzeuge auch den langjährigen Kooperationspartner OMS International Packaging Solution, einen weltweit aktiven Spezialisten für Verpackungstechnologie. „Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Herma erfolgreich zusammen und nutzen Synergieeffekte. So haben wir in diesem Jahr auf der LogiMat in Stuttgart erstmals gezeigt, wie man das neuartige Druck- und Etikettiersystem in unsere bestehende Verpackungslinie mit unserer innovativen Ultraschall-Umreifungstechnologie Sonic Plus integrieren kann“, so Martin C. Müller, Vice President Business Development bei der OMS Group.

Neben dem kollaborierenden 6-Achs-Industrieroboter UR 3 von Universal Robots innerhalb einer Verpackungsstraße für die automatische zweiseitige Etikettierung von Paletten im Stillstand bestehe die neue Lösung aus bewährten modularen Standardkomponenten. Dazu gehörten Auf- und Abwickler sowie ein hochwertiger Thermotransferdrucker.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed