14. Februar 2019 | Recycling

Papierhalme für kalte Getränke

Papierhalme
Das Papierhalm-Angebot wird neben dem 7,3-mm-Durchmesser auch verschiedene neue Größen umfassen
Quelle: Huhtamaki

Huhtamaki ermöglicht es Kunden nun, auf Papierhalme für den Genuss kalter Getränke umzustellen. Dem Unternehmen zufolge bestehen die neuen Trinkhalme aus Fasern, die nachhaltig bewirtschafteten Waldflächen entstammen. Das verwendete Papier für die Halme wie für deren Verpackung ist zu 100 % PEFC-zertifiziert. Die Trinkröhrchen sind sowohl geruchs- als auch geschmacksneutral und wurden entsprechend den Vorgaben für Lebensmittelsicherheit in Europa, China und den USA getestet und zertifiziert.

In Maschinen und Prozesse investiert

„Unsere Papierhalme werden so gefertigt, dass sie stabil, verlässlich und funktionstüchtig sind“, sagt Neal McCone, Global Category Director, QSR & Beverage bei Huhtamaki Foodservice Europe-Asia-Oceania. „Wir haben in neue Anlagen investiert, die speziell für diese Produkte gebaut wurden, sowie in neue Produktionsabläufe. Wir sind uns sicher, dass wir damit Trinkhalme anbieten können, die dauerhaft haltbar sind und leistungsfähiger als die anderen derzeit im Markt erhältlichen Produkte.“

Weltweites Angebot

Mit den ersten Produktionsmengen versorgt der Hersteller laut eigener Aussage McDonald's in Großbritannien sowie in ganz Europa als deren Hauptlieferant. Darüber hinaus will das Unternehmen seine Papierhalmfertigung auf andere Schlüsselmärkte Europas und weitere Regionen weltweit ausdehnen.

Redigiert von Christiane Lingrön

nach oben drucken RSS-Feed