07. Januar 2019 | Recycling

Daten, Fakten und Trends: Europäische Kunststofferzeuger 2018

PlasticsEurope zu Plastics - the Facts 2018
PlasticsEurope sammelte Fakten zur Kunststoffindustrie
Quelle: PlasticsEurope

PlasticsEurope präsentiert neuste Informationen zur Kunststoffindustrie und Werkstoff für Europa und die Welt in seinem Report „Plastics – the Facts 2018“. Zum Inhalt zählen aktuelle europäische Zahlen zu Erzeugung, Verbrauch und Verwertung von Kunststoffen sowie Daten zu Märkten, Beschäftigung und Umsätzen der Branche für das Jahr 2017.

Breiten Raum nehmen im Report auch neue Initiativen der Branche in Sachen Zirkuläre Wirtschaft und Kunststoffverwertung ein. Unter anderem sollen Kunststoffverpackungen in ganz Europa ab 2040 vollständig wiederverwendet, recycelt bzw. verwertet werden. Bereits bis 2030 soll die Wiederverwertungs- und Recyclingquote bei 60 Prozent liegen.

Im Jahr 2017 arbeiteten mehr als 1,5 Mio. Menschen in rund 60.000 Unternehmen und erwirtschafteten etwa 350 Mrd. Euro Umsatz. Die weltweite Kunststoffproduktion betrug im Jahr 2017 348 Mio. t (2016: 335 Mio. t), davon entfielen knapp 65 Mio. t auf Europa, was einem Anstieg von über 4 Mio. t gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Dass Kunststoffe schon heute gut verwertet und immer besser im Kreislauf geführt werden, zeigen laut Verband die europäischen Abfallzahlen zum Werkstoff: So stieg das Recycling von Kunststoffabfällen in den 10 Jahren zwischen 2006 bis 2016 um fast 80 %. Immerhin neun europäische Länder, darunter Deutschland, erreichten in 2016 eine Kunststoff-Verwertungsquote von über 95 % – und dies insbesondere dadurch, dass in diesen Staaten eine unbehandelte Ablagerung heizwertreicher Abfallströme entweder durch gesetzliche Regelungen unterbunden oder durch hohe Besteuerung unattraktiv gemacht wurde.

Redigiert von Norbert Sauermann

nach oben drucken RSS-Feed