08. Februar 2019 | Wirtschaft

Politik informiert sich über Kunststoffkreislauf

Stephan Weil zu Gast bei Pöppelmann
Von links Norbert Nobbe (Geschäftsführer), Catherin Vitale (Gesellschafterin), Ministerpräsident Stephan Weil mit einem recyclingfähigen Pflanztopf und Torsten Ratzmann (Vorsitzender der Geschäftsführung)
Quelle: Pöppelmann

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil informierte sich am 14. Januar beim Lohner Kunststoffverarbeiter Pöppelmann über dessen Engagement für die Verwendung von Rezyklaten aus Abfällen des gelben Sacks. Vor Ort besichtigte er dazu die Produktion des blauen Recyclingpflanztopfs, der als erstes Produkt das RAL-Gützeichen trägt (VR berichtete).

Ziel: 100%-ige Recyclingfähigkeit

Benjamin Kampmann vom Innovationsmanagement erläuterte in diesem Zuge die "Initiative Pöppemann blue": Es sei das Ziel, die Pflanztopfproduktion in der Division Teku bis zum Jahr 2025 zu 100 % aus Recyclingmaterial zu leisten. Der Leiter des Teku-Produktmanagement Günther Orschulik ergänzte: „Um den Kreislaufgedanken ernsthaft und vollständig in die Tat umzusetzen, sind zwei Aspekte entscheidend: Der Einsatz von 100 % Recyclingmaterial und die Garantie, dass die Produkte zu 100 % recyclingfähig sind.“

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed