18. Mai 2017 | Produkte | Neuheit

Neues UV-Farbsystem für Lebensmittelverpackungen

Neues UV-Farbsystem für Lebensmittelverpackungen
Der UV-Druck für Lebensmittelverpackungen erzielt nun auch auf nicht-saugenden Bedruckstoffen gute Ergebnisse
Quelle: Huber Group

Unter dem Namen „New V poly MGA“ hat die Huber Group ein neues  UV-Farbsystem für Lebensmittelverpackungen aus nicht-saugenden Bedruckstoffen vorgestellt. Nach Angaben des Herstellers entspricht es als Low-Migration-System der EuPIA-Leitlinie „Druckfarben zur Verwendung auf der vom Lebensmittel abgewandten Oberfläche von Lebensmittelverpackungen und Gegenständen“. Der ausgehärtete Farbfilm enthalte ausschließlich Bestandteile, die nicht migrieren, oder migrierfähige Bestandteile, die für den Kontakt mit Lebensmittel bewertet sind.

„Immer mehr Druckereien und Verpacker nutzen inzwischen die Vorteile, die der UV-Druck bietet“, erläutert Roland Schröder, Produktmanager UV Offsetdruck des Unternehmens. „Bislang war es allerdings schwierig, auf nicht-saugenden Bedruckstoffen erstklassige Ergebnisse zu erzielen, die auch den strengen Regularien der Lebensmittelsicherheit genügen. Unsere neue Farbserie schließt hier eine Lücke.“

Eine weitere Neuerung des Anbieters von Druckfarben, Lacken und Druckhilfsmittel sei, dass alle UV-Farben für den Non-Food- wie für den Food-Bereich von nun an als walzenwerkstoff-unabhängige Systeme formuliert und damit für alle Gummitücher und Farbwalzen geeignet sind. Das personal- und zeitintensive Reinigen beziehungsweise der Austausch der Gummitücher falle dadurch seltener an.

Redigiert von Norbert Sauermann

nach oben drucken RSS-Feed