22. Februar 2018 | Lebensmittel

Christian Traumann neuer interpack-Präsident

Christian Traumann, Geschäftsführender Direktor und Group CFO der Multivac Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, ist Präsident der interpack 2020. Er wurde in der konsituierenden Sitzung des Messebeirates zur kommenden interpack an dessen Spitze gewählt. Traumann ist seit 2015 Vorsitzender des VDMA Fachverbandes Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen und war bereits 2011 Präsident der interpack.

Die Positionen der Vizepräsidenten besetzen Markus Rustler, Geschäftsführender Gesellschafter der Theegarten-Pactec GmbH & Co. KG und Roland Straßburger, CEO der Schütz GmbH & Co. KGaA. Die Wahl aller Kanditaten erfolgte einstimmig.

Mit der ersten Sitzung des Beirates beginnt die Phase strategischen Ausrichtung und inhaltlich konkreten Vorbereitung der anstehenden interpack. Sie findet turnusgemäß in drei Jahren, vom 07. bis 13. Mai 2020, auf dem Düsseldorfer Messegelände statt.

Die letzte Ausgabe, die im Mai 2017 mit 2866 Ausstellern und 170.899 Besuchern ausgerichtet worden war, wurde von den Ausstellern sehr gelobt. Viele Unternehmen berichteten, dass sie noch nie so viele konkrete Aufträge während einer Messe geschrieben hätten.

Neuer Eingang Süd

Auch die Zuliefermesse „components – special trade fair by interpack“ wird 2020 wieder komplett parallel zur interpack an zentraler Stelle im Messegelände stattfinden. Wegen der positiven Resonanz auf die Veranstaltung 2017, werden nun Erweiterungsmöglichkeiten sondiert. Der Anmeldestart zu beiden Messen ist bereits erfolgt und läuft bis Ende Februar 2019.

Aussteller und Besucher der interpack 2020 können sich auf einen komplett neu gestalteten Eingang Süd mit neuer Halle 1 freuen. Der Neubau ersetzt ab Sommer 2019 die bisherigen Hallen 1 und 2 und bietet zusätzlich zur Ausstellungsfläche sechs Konferenzräume. Er ist direkt an das Congress Center Süd angebunden.

 

Galerie

Redigiert von Maren Oellerich

nach oben drucken RSS-Feed