21. November 2018 | Recycling

Neue Linie für flexible Verpackungen

Der Hersteller von flexiblen Verpackungen, Constantia Flexibles  aus Wien, hat ebenfalls das Global Commitment (VR berichtete) unterzeichnet. Das sogenannte New Plastics Economy Global Commitment wird von der Ellen MacArthur Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen geleitet. Dieses sieht vor, Umweltverschmutzung durch Plastikmüll zu beseitigen.

Vollständige Rcycelbarkeit bis 2025

Die 250 teilnehmenden Unternehmen und Organisationen hätten sich verpflichtet, Verpackungslösungen zu entwickeln, die eine einfache und sichere Wiederverwendung, Recycling oder Kompostierung gewährleisten. Das österreichische Unternehmen will deswegen bis 2025 zu 100 % recycelbare Verpackungen anbieten. Erste Schritte wurden bereits gemacht, denn das vollständig wiederverwertbare Mono PE-Laminat EcoLam sei eine dieser neuen Verpackungslösungen. Darüber hinaus würden derzeit Lösungen für nachhaltigere Lebensmittelverpackungen aus Graspapier getestet.

Alexander Baumgartner, CEO
Alexander Baumgartner, CEO
Quelle: Thomas Smetana
Die OPE/PE-Struktur von EcoLam ist aufgrund ihrer Monomaterialstruktur vollständig recycelbar
Die OPE/PE-Struktur von EcoLam ist aufgrund ihrer Monomaterialstruktur vollständig recycelbar
Quelle: Constantia Flexibles

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed