18. April 2019 | Recycling

PET-Schalen erfolgreich recycelt

Bis auf PET-Flaschen gilt die Wiederverwertung von PET-Produkten, insbesondere Schalen, als eher schwierig. Der Arbeitskreis PET-Schalen der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V. hat hier nun ein Pilotprojekt zur Kreislaufführung von PET-Schalen erfolgreich beendet. Dafür wurde im August letzten Jahres gemeinsam mit einem Hersteller von optischen Sortiereinheiten eine Sortierlinie angemietet.

Erster Schritt zum Kreislauf

Aus 30 t der gemischten PET-Fraktion aus den dualen Systemen wurden klare Mono-PET-Schalen aussortiert. Anschließend  wurden diese zerkleinert, gewaschen und zu Flakes aufbereitet, welche zu einer PET-Folie für neue PET-Schale verarbeitet wurde. „PET-Schalen können recycelt werden, und zwar wieder zu PET-Schalen, wenngleich rechtlich noch kein Lebensmittelkontakt erlaubt ist. Aber auch hierfür werden wir eine Lösung finden“, bewertet der Vorsitzende des Arbeitskreises, Sebastian Kremer, die Ergebnisse.

Der Arbeitskreis

Der IK-Arbeitskreis PET-Schalen wurde Ende Februar 2018 ins Leben gerufen. Er hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung des Marktes für Schalen aus Polyethylenterephthalat (PET) durch die Sicherstellung der Recyclingfähigkeit voranzutreiben. Im Arbeitskreis engagieren sich Unternehmen der Wertschöpfungskette PET-Verpackungen. Dazu zählen Hersteller von PET-Schalen, PET-Blistern, PET-Oberfolien, Hersteller von optischen Sortiereinheiten sowie PET-Recyclingunternehmen.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed