01. Februar 2019 | Recycling

Kompostierbarer Korkbecher to go

Global Innovations Germanys patentrechtlich geschützte Technik für einen Becher aus einer Verbindung von Kork und PLA ohne Kleber
Global Innovations Germanys patentrechtlich geschützte Technik für einen Becher aus einer Verbindung von Kork und PLA ohne Kleber
Quelle: Global Innovations Germany

To-go-Kaffeebecher sind in aller Munde, ohne dass die ökologische Entsorgung bzw. Wiederverwertung für viele der Gefäße final geregelt ist. Nun habe ein neuartiger doppelwandiger PLA-Korkbecher nach zweijähriger Entwicklungszeit die Serienreife erreicht. Global Innovations aus Longuich nahe Trier stellte den aus Polylactid (PLA) und Kork bestehenden Becher vor.

Die Materialien sollen aus FSC zertifiziertem Anbau stammen und ohne Kleber im Endprodukt kombiniert sein. Diese Produktionstechnologie hat das Unternehmen patentrechtlich schützen lassen. Bei PLA handelt es sich um  ein biologisch abbaubares Material, welches aus den Fasern fermentierter Maisstärke gewonnen wird. Dadurch sei das Material biologisch abbaubar. Trotz der natürlichen Materialien sei der Becher spülmaschinen- und mikrowellengeeignet.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed