01. März 2019 | Packstoffe + Packmittel

Losgröße 1: Für die Verpackung ein Thema?

Die 3. Fachkonferenz zum Thema „Losgröße 1 und Mass Customization“ der SV-Veranstaltungen GmbH hat Ende Februar mit 75 Teilnehmern und renommierten Referenten aus unterschiedlichsten Unternehmens- und Wissenschaftsbereichen in Speyer stattgefunden.

Die Themenstellung beinhaltet bereits die schwierige Aufgabe, eine Verbindung zwischen den Anforderungen an die personalisierte Einzelfertigung (Losgröße 1) und einer kosteneffizienten Massenproduktion (Mass Customization) zu finden und zu klären, ob es sich bei der Problematik um ein vorübergehendes Phänomen oder einen ernstzunehmenden Trend handelt.

Spannende Fachvorträge wie von Prof. Dr. Andreas Herrmann, Direktor des Instituts für Customer Insight und der Universität St. Gallen, zeigten Zukunftsvisionen, bei denen Künstliche Intelligenz helfen kann, die individuellen Produkte und Dienstleistungen der Zukunft effizient zu produzieren.

Weltmarktführer wie GEA Separatoren, Würth Industrie Services, Recaro Aircraft Seating, Krones AG oder Heidelberger Druckmaschinen erläuterten ihre Herangehensweise an die Aufgabe und Querdenker Bernd Zipper, CEO der zipcon Consulting, stellte die Rolle der online-getriebenen Printproduktion dar.

Mehr darüber bringt die VR in einer ihrer nächsten Ausgaben.

Redigiert von Dr. Monika Kaßmann

nach oben drucken RSS-Feed