11. April 2019 | Verpackungstechnik

Spatenstich bei Siko

Seit 1963 ist der Hersteller von Sensoren und Positionssystemen Siko in Buchenbach ansässig. Nun wurden ca. 12. Mio. Euro in einen Neubau am Standort Bad Krozingen im Markgräflerland investiert. Der offizielle Spatenstich erfolgte am 22. März. Ende 2019, spätestens Anfang 2020, sollen auf 5000 m² Nutzfläche die Produktion der elektronischen Produkte sowie Vertrieb und Marketing am neuen Standort einziehen.

Ganzheitlich ausgestattet

Neben der Elektronikfertigung, mit Hightech-Maschinen zur Fertigung von u.a. Leiterplatten, werden moderne Büros errichtet. Ebenso sollen eine eigene Kantine für die Mitarbeiter sowie Elektroladesäulen für E-Mobilität auf dem Firmenparkplatz entstehen. Die Stromtankstellen würden ökologisch nachhaltig über eine großflächig geplante Photovoltaikanlage mit grünem Strom versorgt.

Die Mess- und Positioniertechnik des Unternehmens wird in Industrie und Maschinenbau eingesetzt. An Verpackungsmaschinen sind die Komponenten für effiziente Formateinstellungen verbaut.

Spatenstich unter Anwesenheit vom Bad Krozinger Bürgermeister Volker Kieber, den Gesellschaftern Horst und Ursula Wandres, Geschäftsführer Sven Wischnewski, Werksleiter Rolf Germann sowie den beiden Architekten Tobias Hahlbrock und Andreas Wiskandt
Spatenstich: Bürgermeister Volker Kieber, Gesellschafter Horst und Ursula Wandres, Geschäftsführer Sven Wischnewski, Werksleiter Rolf Germann sowie die beiden Architekten Tobias Hahlbrock und Andreas Wiskandt (v. l.)
Quelle: Hanspeter Trefzer, Freiburg
Rund 60-70 Mitarbeiter werden circa Ende 2019, Anfang 2020, in das neue Fertigungs- und Verwaltungsgebäude einziehen
Rund 60-70 Mitarbeiter werden circa Ende 2019, Anfang 2020, in das neue Fertigungs- und Verwaltungsgebäude einziehen
Quelle: Hanspeter Trefzer, Freiburg/GD90, Markus Dold

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed