07. März 2019 | Packstoffe + Packmittel

Benchmark für Lebensmittelverpackungen

 Zentrale Stelle Verpackungsregister am Start
Gunda Rachut, Vorstand der Zentralen Stelle, beantwortet brennende Fragen
Quelle: Zentrale Stelle Verpackungsregister

Das VerpackG gilt und die eine nachhaltige Verpackungsinnovation jagt die nächste. Wie ist der Status-quo und welche Lösungen sind zukünftig praktikabel und wirtschaftlich? In der Blickfeld-Strecke der neuen VerpackungsRundschau Ausgabe 3/2019 nehmen wir die aktuellen Entwicklungen der Lebensmittelverpackungen in den Fokus.

Von einem Abriss über den aktuellen Stand der Dinge inkl. Zahlen, Fakten und Lösungen über innovative Ansätze bis hin zum E-Commerce mit dessen Restriktionen im Lebensmittelversand werden nachhaltige Initiativen skizziert. Im Zuge dessen kommt auch Gunda Rachut, Vorstand der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister zu Wort.

Sie erklärt, welche Packmittel laut Orientierungshilfe recyclingfähig sind, welche Sanktionen drohen, wenn ein Inverkehrbringer sich nicht bei LUCID registriert und einem Dualen System beteiligt und was das VerpackG konkret für das Recycling von Lebensmittelverpackungen bedeutet.

Haben Sie schon an unserer Kurzumfrage zum Thema Recycling teilgenommen? Dort können Sie der Redaktion Input geben, wie gut Sie sich über das VerpackG aufgeklärt fühlen: Kurzumfrage.

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft bei uns auf der Seite: Probeheftbestellung.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed