15. Oktober 2018 | Packstoffe + Packmittel

Kompostierbare Kaffeekapsel aus Sonnenblumenschalen

Heimkompostierbare Kaffeekapseln aus biobasiertem Werkstoff mit Sonnenblumenschalen
Heimkompostierbare Kaffeekapseln aus biobasiertem Werkstoff mit Sonnenblumenschalen
Quelle: Alpla

Alpla aus Österreich will den Kaffeegenuss nachhaltig gestalten und bringt in Zusammenarbeit mit Golden Compound aus Ladbergen, Nordrhein-Westfalen, die nach eigenen Angaben weltweit erste heimkompostierbare Kaffeekapsel aus biobasiertem Kunststoff auf den Markt.

Dieser bestehe aus einem biobasierten Werkstoff und gemahlenen Naturfasern der Sonnenblumenschale. Dadurch seien Kapsel und Filtervlies frei von Aluminium sowie gentechnisch veränderten Organismen. Aufgrund dessen könnten sie innerhalb von höchstens 6 Monaten vollständig im Gartenkompost (TÜV-zertifiziert nach „ok compost home“ und „ok biodegradable soil“) abgebaut werden.

Das Monomaterial besitze außerdem eine aromadichte Sauerstoffbarriere, die mit herkömmlichen Kunststoffen (PP-EVOH-PP) vergleichbar sei.

Präsentiert wird die Produktneuheit auf:
„Gustav – Salon für Konsumkultur“ vom 19. bis 21. Oktober im Messequartier Dornbirn, Österreich.
Fakuma, Halle B4, Stand 4114 vom 16. bis 20. Oktober in Friedrichshafen.

VR berichtete auch über eine bereits erhältliche nachhaltige Kaffeekapsel aus Zuckerrohr.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed