31. Januar 2019 | Verpackungstechnik

Tomra baut in China aus

Der Sortiertechnik-Hersteller Tomra will seine Stellung auf dem chinesischen Markt weiter stärken
Der Sortiertechnik-Hersteller Tomra will seine Stellung auf dem chinesischen Markt weiter stärken
Quelle: Tomra

Der chinesische Markt ist ein Zukunftsmarkt und demzufolge heiß umkämpft. Der belgische Anbieter von sensorbasierter Sortiertechnik Tomra setzt sich deshalb uneingeschränkt für seine langfristige Entwicklung in China ein und hat seine Stellung in diesem schnell wachsenden Markt weiter gestärkt. Seit der Gründung der ersten Tochtergesellschaft in China 2010 hat das Unternehmen  seine Investitions- und Geschäftsaktivitäten auf diesem dynamischen Markt aktiv ausgebaut.

Momentan bestehen dort drei Geschäftszweige: Lebensmittelsortierung und -qualifizierung, Recycling-Sortierung und Leergutrücknahme (z. B. Getränkeflaschenrücknahmeautomaten). Weiterhin sind die Bereiche Business Development, Produktmanagement, F&E, Montage, Vertrieb, Service und Anwendungsvalidierung in den lokalen Testzentren angesiedelt.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed