24. September 2018 | Wirtschaft

Gedankenaustausch: Verbände aus drei Ländern

Die Organisationen der Kunststoff verarbeitenden Industrie Deutschlands, Österreichs und der Schweiz - Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV), FCIO - Fachverband der Chemischen Industrie Österreichs/Kunststoffverarbeitende Industrie, Bundesinnung der Kunststoffverarbeiter, Wirtschaftskammer Österreich und SwissPlastics - trafen sich im September zum traditionellen jährlichen Gedankenaustausch, diesmal in Leipzig.

Themen der Tagung waren die Konjunkturlage in der Kunststoff verarbeitenden Industrie in den drei Ländern, die Vorschläge der Europäischen Kommission zur Reduktion von Kunststoffabfällen und gesteigerten Ressourceneffizienz sowie die Vorschläge verschiedener Länder zur Aufnahme von Titandioxid in die CLP-Verordnung samt möglicher Auswirkungen. Besprochen wurden auch die Aktivitäten der Verbände zur Imagepflege von Kunststoffprodukten und die Berufsausbildung und Fachkräfteversorgung verbunden mit möglichen Weiterentwicklungen der Ausbildungsordnungen in den drei Ländern. Der regelmäßige Dialog soll im September 2019 in der Schweiz fortgesetzt werden.
nach oben drucken RSS-Feed