10. September 2018 | FachPack |

Inka Paletten liefert schädlingsfreie Exportpaletten

Die Produkte aus Pressholz von Inka Paletten in Siegertsbrunn bei München sind, da unter hoher Temperatur und Druck hergestellt, schädlingsfreie Exportpaletten. Wichtig gerade bei Exporten in die USA oder nach China, dann werden Fehler bei der Vorbehandlung oder Markierung schnell teuer.
Für die Luftfracht sind besonders die strengen Sicherheitsvorschriften, zuletzt verschärft Anfang März, relevant. Die Paletten verfügen über eine geschlossene Unterseite, sodass es nicht möglich sein soll, etwa nachträglich von unten, Sprengstoff zu verstecken. Für den Container-Transport gibt es die Paletten F76 und F11, um das Problem der ISO-Container und des Euro-Formates zu umgehen, das im Container zu Lücken führt.

Die Paletten sind auch zum Einsatz in Verbrauchermärkten nutzbar. Sie sind mit konischen Füßen platzsparend und wirken ohne hervorstehende Nägel dezent unter den Verkaufsdisplays. Zudem sind die Einwegpaletten nachhaltig und ressourcenschonend. Das belegt das PEFC-Zertifikat. Gleichzeitig gilt das Siegel seit 2013 auch als Beleg dafür, dass die Palette der EU- der Holzhandelsverordnung EUTR entspricht.

FachPack Halle 6, Stand 319

nach oben drucken RSS-Feed