18. April 2018 | Wirtschaft

Rondo investiert in Digitaldruck

Digitaldruckmaschine Delta SPC 130

Mit der den Angaben nach ersten industriellen Druckmaschine Österreichs, der Delta SPC 130 der Firma Durst/Brixen, baut die Rondo Ganahl AG ihre digitale Druckproduktion am Standort St. Ruprecht (Steiermark) weiter aus.

Noch dominieren bei Verpackungen aus Wellpappe die Druckverfahren Flexo- und Offsetdirektdruck, doch mit der zunehmenden Digitalisierung verändern sich die Kundenwünsche. Deshalb setzt man jetzt bei Rondo in St. Ruprecht auf digitale Druckverfahren bei modernen Verpackungen und Displays aus dem nachwachsenden Rohstoff Wellpappe.

„Mit der neuen Druckmaschine können wir sehr schnell reagieren und unsere Kunden bei Markteinführungen und Relaunches perfekt unterstützen“, sagt Karl Pucher, Geschäftsführer von Rondo St. Ruprecht. „Speziell saisonale Produkte, Sondereditionen, individuelle (Wein)Verpackungen und P.o.S.-Displays können im Digitaldruck in höchster Qualität geliefert werden“, so Pucher weiter. Die Investition liegt den Angaben nach bei 3,5 Mio. Euro.

Mineralölfreie, wasserbasierte Tinten

Bei der Delta SPC130 FlexLine kommen mineralölfreie, wasserbasierte Tinten zum Einsatz. Das von Durst Water Technology entwickelte Tintensystem stelle einen technologischen Meilenstein dar und erfülle alle strengen Umwelt- und Recyclingauflagen innerhalb der EU. Die Druckergebnisse sind qualitativ hochwertig, geruchsfrei, abriebbeständig, lichtecht und werden in einem einzigen Druckvorgang produziert. So können in der Produktion Vorbehandlung, Zwischentrocknung und Überlackierung eingespart werden.

Wellpappe: attraktiv, vielseitig, ökologisch

Verpackungen aus Wellpappe sind leicht und trotzdem stabil, flexibel und überall einsetzbar: Ob als Weinkarton oder bunter Hochglanz-Displays zum Beispiel für Schokohasen. „Wellpappe-Verpackungen sind attraktive Hingucker im Verkaufsregal, umweltfreundlich, funktionell und zu 100 % wiederverwertbar“, sagt K. Pucher.

"Mit dieser Investition bauen wir unsere technologische Spitzenstellung weiter aus und stärken den Standort St. Ruprecht nachhaltig. Unser Werk in St. Ruprecht ist somit imstande unseren Kunden Produkte im Flexodruck, Offsetdirektdruck und Digitaldruck anzubieten“, so Hubert Marte, CEO der Rondo Ganhl AG, abschließend.

Redigiert von Norbert Sauermann

nach oben drucken RSS-Feed