09. Januar 2019 | Verpackungstechnik

Atlantic Zeiser bei Coesia

Thomas Obitz, Geschäftsführer Atlantic Zeiser
Thomas Obitz, Geschäftsführer Atlantic Zeiser
Quelle: Atlantic Zeiser

Vergangenen September hat die italienische Unternehmensgruppe Coesia die im 1. Halbjahr 2018 gestartete Übernahme einiger Geschäftsfelder von Atlantic Zeiser aus dem baden-württembergischen Emmingen abgeschlossen. Der weltweit operierende Firmenverbund aus 21 innovationsorientierten Industrie- und Verpackungsunternehmen mit Hauptsitz in Bologna übernimmt die Tätigkeitsbereiche Kartenpersonalisierung und Verpackung sowie die Mehrheitsbeteiligung an der Tritron GmbH, Hersteller innovativer Spezialtinten für den digitalen Industriedruck.

Das auf die Personalisierung, Individualisierung und Serialisierung spezialisierte Unternehmen werde weiterhin eigenständig am Markt agieren; wo es effizient und sinnvoll ist, aber gleichzeitig die Synergieeffekte im Verbund nutzen.

„Atlantic Zeiser wird sich konsequent auf Wachstumssegmente beim digitalen Inline-Printing konzentrieren“, erläutert Geschäftsführer Thomas Obitz. „Im Verpackungssegment sind das vor allem die Bereiche Pharma, Kosmetik und die sogenannten Fast Moving Consumer Goods.“ Nicht Teil der Akquisition sind die Aktivitäten in der Banknotenserialisierung und Individualisierung von Sicherheitsdokumenten. Diese verbleiben in der Orell Füssli Gruppe, seit 2003 alleiniger Eigentümer mit Sitz in Zürich, und werden in deren Holding als Zeiser GmbH weitergeführt.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed