22. Januar 2019 | Recycling

Erstes Recyclingprodukt mit RAL-Gütezeichen

Pflanztöpfe der Division Pöppelmann Teku in der Farbe Recycling Blue erhalten RAL-Gütezeichen
Pflanztöpfe der Division Pöppelmann Teku in der Farbe Recycling Blue erhalten RAL-Gütezeichen
Quelle: Pöppelmann

Kunststoffkreislauf in Aktion: Der Lohner Kunststoffverarbeiter Pöppelmann kann nach eigenen Angaben als bundesweit erstes Unternehmen das neue Gütezeichen der RAL-Gütegemeinschaft Rezyklate aus haushaltsnahen Wertstoffsammlungen verwenden. Die im vergangenen Oktober anerkannte Gütegemeinschaft (VR berichtete) hat damit ihr Gütezeichen jetzt erstmals verliehen.

Töpfe aus Systalen

Die Pflanztöpfe der Division Pöppelmann Teku in der Farbe Recycling Blue entsprechen demnach den Kriterien, aus Rezyklaten ressourcenschonend hergestellt zu sein, die direkt aus im gelben Sack oder in der gelben Tonne entsorgtem Abfall stammen. Die Töpfe bestehen aus Systalen, dem aus diesen Abfällen gefertigten Recyclingkunststoff vom Grünen Punkt.

Nach Gebrauch kommt der recycelbare Topf laut Hersteller als Wertstoff wieder in den Gelben Sack und kann erneut wiederverwertet werden. „Mit Pöppelmann Blue und der RAL-Gütegemeinschaft zeigen wir, was im Kunststoffrecycling heute möglich ist“, erklärt Dr. Markus Helftewes, Geschäftsführer des Grünen Punkts. „Durch intelligente Kooperationen können wir es schaffen, wertvollen Kunststoff in wirklichen Kreisläufen zu führen und dadurch nachhaltig nutzbar zu machen.“

Der nachhaltige Pflanzentopf wird auf der IPM Essen präsentiert.

IPM, 22. bis 25. Januar 2019, Essen: Halle 2, Stand 2D.31

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed