23. August 2019 | Recycling

Premiere für Recycling-Siegel

TeeFee mit Flustix-Siegel
Das pinke Siegel soll das Vertrauen der Verbraucher in die Nachhaltigkeit von Produkt und Packung stärken
Quelle: la marchante

Die Verpackung des „TeeFee“ Bio-Tees mit Saft vom Bio-Kinderlebensmittelhersteller la marchante hat als erstes Produkt das „Flustix Recycled“-Nachhaltigkeitssiegel erhalten. Das Label zeichnet den Rezyklat-Anteil von Verpackungen aus. Dies wird in einem  unabhängigen Prüfverfahren mit Flustix‘ Partner DIN Certco ermittelt.

Kindgerechter Relaunch

Zuvor war der Eistee in einem 500 ml Getränkekarton abgefüllt, der als eher unhandlich eingestuft wurde. Durch den Verbund aus Papier, Kunststofffolien und Aluminium war die Verpackung weder aus recyceltem Material herstellbar, noch wiederverwertbar, so das Lebensmittelunternehmen. „Die neue Verpackung ist kindgerecht geformt, hat einen wiederverschließbaren Sportverschluss und besteht jetzt aus 100 Prozent recyceltem Plastik“, sagt Geschäftsführerin Jill-Evelyn Erlach.

Vertrauen der Käufer stärken

Die Initiative Flustix unterstützt seit 2017 Unternehmen bei ihrer nachhaltigen Positionierung im Plastikbereich. Die Nachfrage nach umweltbewussten und nachhaltigen Produkten und Verpackungen steigt, so Malte Biss, CEO und Gründer der Initiative. „Wir beobachten einen stetigen Anstieg beim Einsatz von Rezyklaten in der Industrie. Das ist natürlich positiv und wir begrüßen diese Entwicklung. Der Konsument wird jedoch auch immer kritischer und fragt nach, ob wirklich umweltbewusst produziert wird. Um Unternehmen zu helfen, das Vertrauen der Käufer zu stärken, zeichnen wir als unabhängige Instanz den Rezyklat-Anteil aus.“

Redigiert von Christiane Lingrön

nach oben drucken RSS-Feed