12. Juni 2019 | Recycling

Neuer Anbieter für Papierflaschen

Die Papierflasche beinhalte lediglich 5 g Kunststoff
Die Papierflasche beinhalte lediglich 5 g Kunststoff
Quelle: 3Epack

Große Marken und namhafte Hersteller arbeiten an oder kooperieren für die Entwicklung (VR berichtete) von recycelfähigen Papierlösungen für Getränke und Flüssigkeiten. Der US-amerikanische Verpackungsproduzent 3Epack hat eine Papierflasche vorgestellt, die zu 75 % aus erneuerbaren und kompostierbaren Materialien besteht. Zusammengesetzt aus fünf trennbaren Komponenten sei die Flasche leicht zu recyceln. Sie sei für eine Reihe von stillen Getränken in einem Volumen von bis zu knapp 600 ml einsetzbar.

Massentaugliche Papierlösung

Getreu dieses Kredos von Firmengründer Todor Saslekov, dass umweltgerechte Verpackungen wenig bewirken, wenn man sie wirtschaftlich nicht allen Menschen zugänglich mache, besteht die Papierlösung nicht komplett, sondern zu 75 % aus nachhaltigen Materialien, die unter natürlichen Bedingungen kompostierbar seien. Nichtsdestoweniger soll die Flasche in herkömmlichen Anlagen recycelbar sein und dabei 55 % weniger kosten als übliche Verpackungslösungen.

Die Zusammensetzung

Die fünf Bestandteile sind ein Flaschenkörper aus Standardkartonage, ein Boden aus doppelwandiger Wellpappe, ein aus Polystyrol thermogeformter Deckel, ein mehrschichtiger Hochgasbarrierebeutel für die Flüssigkeit und eine Polyolefin-Schrumpffolie für die Außenverpackung. Die Besonderheit hierbei: Die einzelnen Komponenten sollen voneinander trennbar sein. Der siebenlagige Barrierebeutel (LLDPE/LLDPE/tie/EVOH/tie/LLDPE/LLDPE) weise eine Sauerstoffdurchlässigkeitsrate von 2.77 cc/m²/24 hr auf.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed